Umweltengagement

Höchste und ständige Priorität, die bestimmt, wie wir unsere Geschäftstätigkeit entfalten

Höchste und ständige Priorität, die bestimmt, wie wir unsere Geschäftstätigkeit entfalten

Zu wissen, wie wirtschaftlicher Fortschritt, sozialer Zusammenhalt und Umweltbewusstsein richtig verbunden werden, ist Teil unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und unserer Umwelt. Das ist es, was wir bei Ferrer unter „globalem Bewusstsein“ verstehen, etwas das weit über die bloße unternehmerische Tätigkeit hinausgeht.

green

Nachhaltigkeit hat für uns eindeutigen Vorrang, und das gilt für alle drei Ebenen: für soziale, ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit, wobei sich unsere Verpflichtung in den verschiedenen Bereichen widerspiegelt, in denen wir vertreten sind.

Außerdem folgen wir den Zielen der nachhaltigen Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen und arbeiten daran, eine positive Wirkung zu erzielen und zur Verbesserung der großen weltweiten Zielsetzungen beizutragen.

 

Ein umweltbewusstes Modell

Ferrer hat die ökologische Nachhaltigkeit in sein Geschäftsmodell integriert. 2015 haben wir unsere Nachhaltigkeitsstrategie „Our Planet, Our Life“ gestartet, die unter der Zielsetzung steht, unsere Geschäftstätigkeit im Rahmen einer nachhaltigen Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen zu entfalten, die Umweltauswirkungen auf den verschiedenen Stufen des Lebenszyklus zu minimieren, die Öko-Innovation voranzutreiben und einen Wandlungsprozess hin zum Modell der Kreislaufwirtschaft anzuführen.

 

UNSERE STRATEGISCHEN LEITLINIEN

 

  • Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel

  • Nachhaltige Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen

  • Schutz der Artenvielfalt

  • Öko-Innovation und nachhaltige Entwicklung

  • Förderung von Umweltbewusstsein und Umweltbildung

UNSERE 7 HANDLUNGSBEREICHE:

 

Um diese Ziele umzusetzen, fördert Ferrer fachübergreifende Initiativen und Projekte, die in sieben Handlungsbereichen durchgeführt werden:

ENERGIE
ENERGIE
KLIMAWANDEL
KLIMAWANDEL
ABFALL UND EMISSIONEN
ABFALL UND EMISSIONEN
INHALTSSTOFFE
INHALTSSTOFFE
MOBILITÄT, TRANSPORT UND LOGISTIK
MOBILITÄT, TRANSPORT UND LOGISTIK
WASSER
WASSER
UMWELTBILDUNG UND UMWELTBEWUSSTSEIN
UMWELTBILDUNG UND UMWELTBEWUSSTSEIN
ENERGIE

100 % des Stroms, den wir in Spanien beziehen, stammt aus erneuerbaren Energiequellen.

NACHHALTIGES BAUEN

Wir setzen auf die Aufnahme von nachhaltigen Baukriterien in unseren neuen Gebäuden. So wurde zum Beispiel das Logistikzentrum in Sant Feliu de Buixalleu vom US Green Building Council mit dem LEED-Zertifikat in Gold ausgezeichnet, während unsere Büros im Werk für Fertigarzneimittel in Sant Cugat del Vallés das LEED-Zertifikat in Silber erhielten.

leed
KLIMAWANDEL

2013 hat Ferrer den festen Vorsatz gefasst, die CO2-Bilanz des Unternehmens zu verbessern. Deshalb arbeiten wir unerlässlich daran, die verschiedenen Umweltauswirkungen zu messen und zu verringern.

Über die Maßnahmen in den Produktionszentren hinaus fördert Ferrer die schrittweise Umsetzung bewährter Verfahren in anderen Bereichen seiner Tätigkeit:

  • Wir erneuern unseren Fuhrpark, um Fahrzeuge aufzunehmen, die den Kriterien der grünen Beschaffung entsprechen.

  • Wir arbeiten mit Hotels mit Umweltzertifizierung und umweltschonenden Praktiken zusammen und geben nach Möglichkeit den öffentlichen Verkehrsmitteln Vorrang.

  • Wir gleichen die durch die Teilnahme an Veranstaltungen und Tagungen erzeugten Treibhausgas-Emissionen durch den Erwerb entsprechender Kohlenstoffgutschriften aus, mit denen diese Emissionsmenge anhand von hochwertigen Klimaschutzprojekten verringert oder ausgeglichen wird.

  • Wir entwickeln einen Plan für nachhaltige und sichere Mobilität für die Produktionszentren in Sant Cugat del Vallés.

  • Wir suchen fortwährend nach Möglichkeiten, bei denen wir Kriterien des Ökodesigns beim Produkt-Packaging anwenden können, um so die Umweltauswirkungen zu verringern und zur Recycelbarkeit der Verpackungen beizutragen.

ABFALL UND EMISSIONEN

Seit Jahren arbeiten wir daran, das Abfallmanagement zu verbessern und die ordnungsgemäße Abfallentsorgung sicherzustellen. In dieser Beziehung ist das Abfallprogramm 2025 eines der ehrgeizigsten Vorhaben von Ferrer, das die folgenden allgemeinen Ziele umfasst:

stroke

Erhöhung der Wiederverwendungsquote von Abfällen.

stroke

0 % Abfall für die Mülldeponie.

stroke

Verbesserung der Mülltrennung im Werk.

stroke

Vollständiger Verzicht auf Produkte mit krebserregenden Eigenschaften sowie deren Abfallstoffe.

stroke

Aufnahme von vorbeugenden Maßnahmen beim Design der Verpackungen.

INHALTSSTOFFE

Wir setzen auf den Übergang hin zur Kreislaufwirtschaft anhand der folgenden beiden Zielsetzungen:

Die Verpackungen im Ökodesign von Ferrer zeichnen sich durch ein eigenes Öko-Label vom Typ II aus.

  • Förderung von nachhaltigem Einkauf und Beschaffungswesen.

  • Entwicklung eines nachhaltigen Packaging-Modells. Für das Unternehmen stellt die Öko-Innovation einen entscheidenden Faktor auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft dar.

ECOENVASE

 

PILOTPROJEKT ZUR NEUGESTALTUNG DER PRODUKTREIHE REPAVAR

Durch die Anwendung von Umweltkriterien beim Design der Verpackungen der Produktreihe Repavar konnten die Umweltauswirkungen in allen Lebenszyklen verringert werden, dies verbunden mit einer deutlich verbesserten CO2-Bilanz um durchschnittlich 46 %.

leed

Neben dem Ökodesign entwickelt Ferrer auch andere Projekte, die auf einen effizienteren Verbrauch von Materialien und Rohstoffen abzielen.

MOBILITÄT, TRANSPORT UND LOGISTIK

Mobilität und Transport sind ein wichtiger Teil der Nachhaltigkeitsstrategie von Ferrer, die anhand der verschiedenen durchgeführten Initiativen und Projekte deutlich wird.

Dazu gehört vor allem der Plan für nachhaltige und sichere Mobilität von Ferrer, der sich auf 4 Bereiche stützt:

stroke

Anreize für Fortbewegung zu Fuß und Fahrradbenutzung setzen

stroke

Öffentliche Verkehrsmittel näher bringen

stroke

Fahrgemeinschaften fördern

stroke

Sichere Mobilität unterstützen

Das Unternehmen hat auch die „Ferrer Sustainable Events“ ausgearbeitet: Einen praktischen Leitfaden, der Ausrichtern und Gastgebern von Versammlungen und Veranstaltungen nützliche Informationen und erforderliche Empfehlungen dazu bietet, wie Ferrer Veranstaltungen nachhaltig organisiert und abhält.

WASSER

Das Wasser ist in allen Produktionswerken von Ferrer ein unentbehrlicher Rohstoff. Deshalb achten wir auf ein richtiges Wassermanagement und setzen nach Möglichkeit immer vorbeugende Maßnahmen sowie Maßnahmen zur Wiederverwertung und zur Rückgewinnung ein.   Außerdem führen wir regelmäßig Kontrollen zum Wasserverbrauch als auch zum anfallenden Abwasser durch.

Bei der Entwicklung neuer Prozesse, bei denen das Wasser eine wichtige Rolle spielt, untersucht die Abteilung für Forschung und Entwicklung, wie hoch der Mindestwasserverbrauch sein kann. Parallel dazu erarbeitet jedes Zentrum Initiativen, die auf die Verringerung der durch das Umweltmanagementsystem festgestellten Risiken abzielen.

UMWELTBILDUNG UND UMWELTBEWUSSTSEIN

Ferrer fördert das Umweltengagement der Mitarbeiter unseres Unternehmens

stroke

12 Monate betriebsinterne Kampagne „Our Experience“

stroke

9 persönliche Erfahrungen in Verbindung mit Nachhaltigkeit

stroke

1.000 Aktionen der Mitarbeiter von Ferrer untereinander